“Wilde Lande – Spieltest-Regeln verfügbar”

wilde lande spieltest

Spieltest-Dokumente für Wilde Lande

Ich hatte es in einem Rant im Mai angekündigt: Wilde Lande, einen D&D-Klon, der auf deutsch und kostenlos verfügbar sein wird. Und jetzt sind die Regeln für Spieler als Spieltest-Version verfügbar, aufgeteilt in Spieler- und Magiebuch. Hier geht’s zum Download.

Das Spielerbuch enthält acht Völker:

  • Elfen
  • Gnome
  • Halbelfen
  • Halblinge
  • Halborks
  • Menschen (benötigen 5% weniger EP für Stufen)
  • Wolfen
  • Zwerge


Die Eigenschaften der Völker entsprechen weitgehend der 3e. Zwerge sind ziemlich immun gegen arkane Magie. Wolfen haben einen sehr guten Geruchsinn und bewegen sich sehr schnell.

Außerdem enthält das Buch diese 13 Klassen:

  • Abenteurer (aka Schurke)
  • Arkaner Krieger (Kämpfer-Magier)
  • Assassine
  • Barbar
  • Barde
  • Druide
  • Hexenmeister (arkaner Anti-Kleriker mit Blutlinien-Boni)
  • Kämpfer
  • Kleriker
  • Magier
  • Mönch
  • Paladin
  • Waldläufer

Die Fertigkeiten beschränken sich auf 13 allgemeine Fertigkeiten, alternativ erhält ein Charakter einen Bonus in Höhe seiner Stufe auf Proben, die mit seiner Klasse assoziiert werden können, und es wird ein Beruf ermittelt, dort wird ggf. die Anzahl der TW als Bonus herangezogen.

Es gibt keine Talente. Stattdessen gibt es Klassen- und Volksspezifische Optionen für den Kampf sowie den Klassen zugeordnete Fertigkeiten.

Ich plane, meine Spielrunde im November zu starten. Bis dahin kann ich vielleicht ein Forum für Regeldiskussionen einrichten.

Neue Versionen werden auch immer hier angekündigt. Vielleicht starte ich auch ein Change-Log?

Das Spielerbuch hat ein fehlerhaftes Inhaltsverzeichnis, weil Libre Office unerklärlichen Quark macht, aber das wird sich in einer späteren Version hoffentlich geben.

Ich freue mich über Kommentare.

Zum Download der Regeln

Veröffentlicht am 22. September 2016, 6 Kommentare

Kommentare:

  • Tagschatten sagt:

    Ich mag die Ausführung des Mönches.
    Ich vermisse Untote vertreiben (oder ist das im Magiebuch?).
    Die Elementbasierung des Hexers ist knackig umgesetzt.
    Die Belastungsregeln und die Fertigkeitenregeln sind mir zur kompliziert.
    Insgesamt vom ersten Buch her gut spielbarer Klon.

  • Greifenklaue sagt:

    Find ich generell gut, mal wieder was auf Deutsch zu haben, bin gespannt und werd es weiter verfolgen.

  • Koromo sagt:

    Vielen Dank! Da steckt eine Menge Arbeit drin.
    Gefällt mir.

  • Koromo sagt:

    Achso, wenn Rückmeldungen/Fragen zu Regeln, Tippfehlern und solchen Dingen erwünscht sind, in welcher Form möchtest du sie haben? Ich will nicht die Kommentarspalte damit vollschreiben – es sei denn, das ist erwünscht.