“Der Hydra-Kult: Zwerge von Mid-Nor in D&D”

Das Zeichen der Mid-Nor: Die Hydra

Das Zeichen der Hydra

Ursprünglich habe ich in der Welt von Aarklash rollenspielen wollen. Dazu hab ich eine Weile an einem eigenen System gebastelt, bis ich schließlich auf den Trichter gekommen bin, dass D&D eigentlich schon alles hat, was ich brauche. Wie dem auch sei, ich wollte die Welt nicht einfach übernehmen, sondern eine eigene Kampagnenwelt entwickeln, in der ich all die großartigen Orte, Völker und Abenteuer-Module platzieren kann, wie es mir beliebt.

Nachdem ich neulich über die Entwicklung von Landkarten für meine Kampagnenwelt und den Kontinent Laëris geschrieben habe, geht es heute um die Mid-Nor, ein böses Zwergenvolk aus Aarklash, und wie ich es über Umwege in meine Welt integriert habe.

Die Mid-Nor in Aarklash sind ein Volk von Besessenen, von geistig versklavten Hüllen, die von wenigen mächtigen Priestern und ihrem Gott Mid-Nor, ihrem Namensgeber, angeleitet und gesteuert werden. Diese Macht erhalten die Priester dadurch, dass die Zwerge ausgeweidet und die Organe in kleine Puppen eingenäht werden, welche dann die Priester erhalten. Letztendlich werden die Mid-Nor von dem Despoten gelenkt, einer uralten Wesenheit, die ihre Anhänger durch ihre Gedanken steuert. Die Hydra, das Zeichen der Mid-Nor, steht als Sinnbild für die stete Anwesenheit Mid-Nors in all seinen Kreaturen. Mehr Infos hier: Die Zwerge von Mid-Nor (Confrontation)

Bevor ich die Mid-Nor als Volk in meiner Kampagnenwelt etabliert hatte, habe ich mit meiner Gruppe das Abenteuer Hammers of the God von James Raggi gespielt, in dem eine komplette Historie des Zwergenvolkes dargestellt wird. Diese habe ich mit den Mid-Nor verwoben und bin schlussendlich bei den Mid-Nor meiner Kampagnenwelt angelangt, den „Wesen aus der Tiefe“.

Der Hydra-Kult

Als vor vielen tausend Jahren die heutigen Zwerge aus den Tiefen stiegen, ließen sie Artverwandte zurück, Wesen von unglaublicher Bosheit und Streiter des endgültigen Chaos. Die Zwerge schweigen gewöhnlich über ihre Angelegenheiten, aber es müssen einst gewaltige Schlachten geschlagen worden sein zwischen diesen Wesen aus der Tiefe und den Vorfahren der Zwerge, die heute an der Oberfläche leben. Als einige tausend Jahre später die Zwerge ihrem bisherigen Gott, dem Alten Bergmann abschworen, erinnerte der sich an seine verstoßenen Kinder, die Wesen aus der Tiefe. Er wurde zu Droskar, dem Despoten, den man auch die Hydra mit den dreizehn Köpfen nennt, und stieg hinab, um sich ihrer anzunehmen.
An den Wesen aus der Tiefe ist nichts natürliches, ihr einziger Antrieb ist die Vergrößerung ihres Herrschaftsbereichs und die Ausrottung der Zwerge. Der Geist Droskars ist stets mit ihnen und steuert all ihre Gedanken und Taten. Zum Glück für die Welt schläft Droskar, aber man erzählt sich von Artefakten, die ihn wecken können, woraufhin die Wesen aus der Tiefe in gigantischen Horden an die Oberfläche strömen, um die Welt zu verwüsten.
Einige verwirrte Geister finden in ihren Träumen den schlafenden Gott und erliegen seinen Wahnvorstellungen. Diese Personen bilden oftmals kleine Kulte und versuchen, die geeigneten Artefakte zu bergen, um den Gott zu wecken. Für gewöhnlich werden sie von den Wesen aus der Tiefe nicht angegriffen, welche sie als Abbilder ihres Gottes verehren. In abgelegenen Gebieten kommt es vor, dass ganze Dorfbevölkerungen zu Anhängern Droskars und der tiefen Wesen werden.

Wesen aus der Tiefe

Krieger der Mid-Nor

Krieger der Mid-Nor

Werte für Labyrinth Lord:
Anzahl: 1W6
Gesinnung: Chaotisch
Bewegung: 60′ (20′)
Schwimmen: 30′ (10′)
Rüstungsklasse: 4
Trefferwürfel: 2
Angriffe: 1 (Waffe oder Klaue)
Schaden: Waffe oder 1W6
Rettungswurf: Z2
Moral: 10
Hortklasse: II
Die Wesen aus der Tiefe erinnern entfernt an Zwerge, sie sind aber wesentlich ausgemergelter, haben nahezu keinen Haarwuchs und eine graue bis schwarze Haut. Die Wesen aus der Tiefe sind extrem gute Kletterer und können sich mit halber Geschwindigkeit an steinernen Wänden entlang bewegen. Die Wesen sind immun gegen Schlaf-Zauber und kommen bis zu 30 Minuten ohne Luft aus.
Seit der Gott Droskar sich ihrer angenommen hat, sind die Wesen aus der Tiefe komplett wahnsinnig, da er ständig in ihren Gedanken ist. Die Priester des Droskar entnehmen den anderen Wesen aus der Tiefe Organe, welche sie in kleine Puppen aus Haut einnähen, wodurch sie direkte Kontrolle über die Wesen erhalten. Daher sind viele der gewöhnlichen Krieger von Narben und Nähten übersäht.
Derzeit schläft Droskar, daher drängen die Wesen längst nicht so aggressiv an die Oberfläche, wie sie es könnten. Manche treiben sogar Handel mit anderen unterirdisch lebenden Wesen oder Oberflächenbewohnern, allerdings niemals mit Zwergen. Die Wesen sind allgemein so wechselhaft, dass längerfristige Bündnisse unmöglich sind.

Veröffentlicht am 29. März 2013, Keine Kommentare

Keine Kommentare.