“D&D 3 – Tauren”

Tauren (PDF)

Update 1.5.2011: Ich habe das alte Bild ersetzt. Das aktuelle entspricht mehr meiner Vorstellung.
Update 11.7.2011: Ich habe das Bild wieder zurück getauscht.
Update 28.7.2011: Ich hab was noch besseres gefunden. =)

Irgendwie hatte ich die fixe Idee, meinen Spielern neben Wolfen (die kommen später) ein Minotauren-Volk anzubieten. Die Völker, die ich im Netz gefunden habe, waren mir noch zu sehr an den klassischen Labyrinth-Minotaurus der griechischen Mythologie bzw. an die Monster aus dem MM angelehnt. Die Illustration im PDF ist von Mates Laurentiu.

 

Mir schwebt schon ewig ein Minotauren-Volk vor, wie es das Bild des Hurloon-Minotauren auf der gleichnamigen Magic-Karte impliziert: Künstlerisch, magisch und weise. Ich mag auch den eher indianischen/schamanistischen Ansatz der Tauren aus World of Warcraft.

Hurloon-Minotaurus

Um die Spielbalance irgendwie zu wahren, soll das Volk wie die anderen Spielervölker von mittlerer Größe sein, ein Taure ist kleiner als das klassische Monster. Der Stärke-Bonus des Tauren beträgt +2, dafür erhält er einen Abzug von -2 auf seine Geschicklichkeit, was einerseits seiner Körpermasse, andererseits seinen wenigen Fingern geschuldet ist. Anatomisch sind die sicher unsinnig, aber ich zitiere World of Warcraft ja spätestens mit dem Volksnamen, und dort haben sie auch drei Finger. Die Tauren erhalten einen Bonus auf Rettungswürfe gegen Kälte, da sie als Gebirgsbewohner extreme Witterung gewohnt sind. Reiten dagegen ist fast schon ein Tabu. Zum einen gibt es kaum domestizierbare Tiere, die einen Tauren längere Zeit tragen können, zum anderen mag es einer mit dem Rind verwandten Spezies ein gewisses Unbehagen bereiten, sich auf andere Huftiere zu setzen. Eventuell findet sich aber im Laufe der Kampagne ein geeignetes Tier.

Die Tauren in meiner Kampagne leben in zwei Gebirgen, wo sie relativ große Regionen beherrschen. Sie werden von Räten geleitet und leben in Gemeinden zwischen hundert und tausend Individuen. Sicher gibt es auch irgendwo eine große Tauren-Stadt, meine Karte ist noch lange nicht fertig. Eine weitere Population existiert auf einer fast tropischen Insel im Süden des bislang ausgearbeiteten Kontinents, diese Tauren stammen ursprünglich auch aus dem Gebirge, haben hier aber eine göttliche Mission zu erfüllen.

Eine Spielerin hat sich für einen Tauren entschieden und als Klasse den Waldläufer gewählt, in diesem Falle einen Gebirgsläufer. Da alle Spieler ein Talent aus den Tomes erhalten haben, wollte sie außerdem Monster Rancher sein. Für das Talent ist mir noch keine gute Übersetzung eingefallen, ich bin offen für Vorschläge.

Monster Rancher [Fertigkeit] [Anführen]

Du kannst eine große Varietät verrückter (Un-)Tiere züchten und abrichten. Es wird der Rang der Fertigkeit Mit Tieren umgehen berücksichtigt.

Rang Vorteil
+0 Du kannst Mit Tieren umgehen statt Diplomatie benutzen, wenn Du mit magischen Tieren und Drachen verhandelst, außerdem mit Aberrationen und Pflanzen, die über eine Intelligenz von weniger als 9 verfügen.
+4 Du kannst Anhänger anwerben. Dein Wert in Anführen entspricht Deinen Rängen in Mit Tieren umgehen plus alle Synergie-Boni, die Du zu der Fertigkeit erhältst. Deine Anhänger müssen Monster sein.
+9 Du erhältst einen loyalen Gefolgsmann, der ein Monster ist. Ein Gefolgsmann ist eine intelligente und loyale Kreatur, deren HG mindestens zwei niedriger ist als Deine Trefferwürfel. Gefolgsleute erhalten eine Stufe, wenn Du eine erhältst.
+14 Du kennst jedes Monster, außer wenn es durch Illusion verändert aussieht. Du darfst Dir die Beschreibung des Monsters in dem entsprechenden Monster-Handbuch durchlesen, wenn Du Dein Vorgehen planst.
+19 Du erhältst die übernatürliche Fähigkeit, einmal am Tag einen Rettungswurf zu wiederholen.
Veröffentlicht am 25. April 2011, Keine Kommentare

Keine Kommentare.